Steinfurniere vereinen die Leichtigkeit und Flexibilität von Holz mit der Beständigkeit von Naturstein. Die spaltraue Oberfläche unserer Echtsteinfurniere weisen eine natürliche Haptik auf und können auch von Schreinern, Messebauern oder Privatanwendern verarbeitet werden.

Terra Red

Terra Red

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 – 3 mm

South Grey

South Grey

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 – 3 mm

Silver Shine

Silver Shine

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 – 3 mm

S White

S White

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 -3 mm

Ocean Green

Ocean Green

Format :
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 -3 mm

Multi Pink

Multi Pink

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 -3 mm

Multi Color

Multi Color

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 -3 mm

Jeera Green

Jeera Green

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 -3 mm

I Autumn

I Autumn

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 -3 mm

D Green

D Green

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 – 3 mm

D Copper

D Copper

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 -3 mm

Copper

Copper

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2 -3 mm

C Gold

C Gold

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
2- 3 mm

A Rustic

A Rustic

Format:
600 x 1.200 mm

Stärke:
/
2-3 mm

Verklebung:

Die Verklebung der Platten kann in zwei Varianten erfolgen. Für großflächige Anwendungen empfiehlt sich die Verwendung des Sopro PU-Kleber PUK 503. Dazu wird der Kleber mit einer 4er Quadratzahnleiste auf den Verlegeuntergrund aufgetragen. Auf der Rückseite des Furniers wird der Kleber mit der glatten Seite des Spachtels dünn aufgezogen, das Furnier danach in die frische Zahnspachtelung eingeschoben. Durch das Einschieben und Andrücken des Furniers mit einer Fugenscheibe oder einer Andrückrolle von der Mitte beginnend nach außen, muss eine vollflächige Kleberbettung erzielt werden. Unmittelbar nach dem Einschieben sind die Fugenbereiche sauber von Kleberrückständen zu befreien.

Kleinere Flächen können mit Sopro Racofix® Montagekleber verklebt werden. Der Kleber wird hierzu in Strängen auf der Furnierrückseite oder dem Untergrund aufgespritzt und mit einem feinen Kammspachtel (3er Zahnung) flächig verteilt. Danach wird die Platte auf dem Untergrund verklebt. Mit Fugenscheibe oder einer Andrückrolle wird das Furnier flächig in den Kleber eingebettet. Unmittelbar nach dem Verkleben sind die Fugenbereiche von Kleberrückständen zu befreien.

Als Fugmörtel empfehlen wir Sopro DF 10® DesignFuge. Durch die Rauigkeit des Natursteinfurniers muss immer damit gerechnet werden, dass Rückstände des Fugenfüllers auf der Oberfläche zurück bleiben und die Optik des Materials verändern können. Vor der Verklebung des Furniers ist daher eine Probeverfugung erforderlich. Wir empfehlen, die Natursteinfurniere bereits vor der Verlegung zu versiegeln. Dadurch wird die Reinigung nach der Verfugung oder der Verklebung erleichtert. Als Imprägnierung kann beispielsweise Sopro Naturstein-Fleckstopp 704 verwendet werden. Diese hat sich als besonders geeignet erwiesen.

Vorteile von Natursteinfurnieren:

  • geringe Material- und Verarbeitungskosten
  • elastisch und für Rundungen geeignet
  • schnelle und einfache Verarbeitung
  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • geringes Gewicht
  • große Abmessungen
  • breite Farbauswahl

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Hr. Vochtel:

Büro: 06544 9988-11
Mobil: 0170 4601828
E-Mail: mv@naturschiefer.de