Rechteckdoppeldeckung

Rechteckdoppeldeckung

Die Rechteckdoppeldeckung wird mit rechteckigen oder quadratischen Schieferschablonen im halben Verband mit einer Stoßfuge ausgeführt.
Die Stoßfuge besitzt eine Breite von 3 bis 6 mm und entspricht somit annähernd der Materialdicke.

Bei der Rechteckdoppeldeckung werden unterschiedliche Formen genutzt. Wie in der oberen Prinzipzeichnung zu sehen ist, können vollkantige, gestutzte (Octogones) sowie halbkreisförmig abgerundete (Coquettes) Schieferschablonen verwendet werden.

Zur Befestigung der Schiefer können entweder Einschlaghaken oder mindestens zwei Schiefernägel oder -stifte zum Einsatz kommen.

Bei der Deckung auf Lattung können zur Befestigung Klammerhaken verwendet werden.

Scroll to Top